Kategorie: Sicherheit

Rad, Bus, Bahn oder Auto? Verkehrskonzepte neu denken!

Nicht nur zu Zeiten des Berufsverkehrs und auf den Hauptverkehrsachsen wird der Fahrzeugverkehr im Ort immer dichter. Dies wirft vermehrt Fragen zur Sicherheit auf und wird letztlich auch zur Belastung für Anwohner. Daher die drängende Frage, wie lässt sich die Verkehrssituation verbessern? Zuerst ist es entscheidend, die im Tagesverlauf stattfindenden Verkehrsbewegungen zu verstehen. Wo beginnen…

Mehr Erfahren »

Bahn geschafft, Fahrrad weg?

Vor allem Berufspendler fahren häufig mit dem Rad zum Bahnhof und steigen dann auf die S-Bahn um. Führt dann am Abend der Weg in die andere Richtung, sind böse Überraschungen nicht ausgeschlossen. Hat doch der geliebte „Drahtesel“ in der Zwischenzeit einen neuen Besitzer gefunden. Die Statistik der Polizeidirektion Märkisch-Oderland weist für 2016 insgesamt 709 erfasste…

Mehr Erfahren »

Blick über den Tellerrand…

…wenn man regelmäßig Einblick in Strukturen und Konzepte anderer Gemeinden hat, stößt man gelegentlich auf interessante Ansätze. Dazu zählt etwa die Badelandschaft einer kommunalen Kita, die sowohl Spaß bereitet als auch insbesondere den Krippenkindern zusätzliche Sicherheit im Element Wasser vermittelt. Schreckreflexumkehr und Orientierungsfähigkeit sind nur zwei der hierbei zu erlernenden Fähigkeiten. Somit eine sinnvolle erste…

Mehr Erfahren »

Sicherer Schulweg im Ortskern Eggersdorf

Mit Sorge schauen vor allem Eltern auf die Enge an den Verkehrsknoten in unserer Gemeinde – und die Unfallhäufigkeit gibt ihnen Recht. Hohes Interesse erhält seit einiger Zeit die Wegeführung um die Kirche im Ortsteil Eggersdorf, gibt es doch für Schulkinder aus Richtung der Pohrtschen Siedlung dazu kaum Alternativen. Die dort verlaufende Petershagener Chaussee liegt…

Mehr Erfahren »

Ortsentwicklung – durch die Sicherheitsbrille geschaut

Das unsere Gemeinde wächst, ist allgemein bekannt. Der Zuzug junger Familien und die Verdichtung der Bebauung stellt neue Anforderungen an Sicherheitskonzeptionen und die öffentliche Gefahrenabwehr. Aber ist der Blick auf den Zuwachs dafür allein ausreichend? Keineswegs: Denn gerade die steigende Zahl älterer Mitbürger hat ein besonderes Sicherheitsbedürfnis. Dieses ergibt sich aus den Gefahren eines individuellen…

Mehr Erfahren »